www.online-roman.de       www.ronald-henss-verlag.de
Kurzgeschichte Kurzgeschichten

Stellen Sie sich vor, es sei ganz anders als Sie dachten

Clemens Ottawa


Stellen Sie sich vor, Sie wachen frühmorgens auf. Sie gehen ins Badezimmer und machen Ihre Morgentoilette. Sie ziehen sich an, putzen Ihre Schuhe. Dann frühstücken Sie - Eine Marmeladesemmel etwa und einen Kaffee. Stellen Sie sich weiters vor, Sie ordnen dann auch noch Geschäftspapiere. Sie wissen auch genau über deren Inhalt Bescheid. Jetzt gehen Sie zur Türe hinaus - sperren Ihre Wohnung natürlich ab. Sie gehen, stellen Sie sich vor, nun zur Arbeit. Ein Büro! Dort sitzen ungefähr drei Personen an Schreibtischen und auch Sie setzen sich an einen solchen. Nun legen Sie einen Aktenkoffer auf den Tisch - Sie nahmen ihn mit und beginnen, ein Formular davon zu lesen. Und nun kommt ein Mann zu ihnen der sagt, der Chef wolle Sie sprechen. Sie stehen auf und bemerken die Blicke der anderen im Raum befindlichen Personen. Sie klopfen an der Bürotür des Chefs an - Treten ein.
Der Chef sieht Sie an und bietet ihnen einen Stuhl an. Sie nehmen Platz. Nun beginnt er zu reden. Er sagt: "Stellen Sie sich vor, wie es in Zukunft ohne Ihre Hilfe hier weitergehen wird!" Dann fordert er Sie auf, ihren Platz zu räumen. Sie gehen. Sie verlassen das Gebäude und gehen in den Park - Sie spazieren und wissen nicht wie es weitergehen soll. Jetzt gehen Sie nach Hause. Sie legen sich ins Bett und schlafen ein.
Und nun, stellen Sie sich vor, es war alles nur geträumt.
Stellen Sie sich vor, Sie wachen frühmorgens auf. Sie gehen ins Badezimmer und machen Ihre Morgentoilette. Sie ziehen sich an, putzen Ihre Schuhe. Dann frühstücken Sie - Eine Marmeladesemmel etwa und einen Kaffe.
Stellen Sie sich weiters vor.....



Wenn Sie einen Kommentar abgeben möchten, benutzen Sie bitte unser Diskussionsforum. Unser Autor / unsere Autorin ist sicherlich genau so gespannt auf Ihre Meinung wie wir und all die anderen Leser.



»»» Kurzgeschichten Alltag «««

»»» Kurzgeschichten: Überblick, Gesamtverzeichnis «««

»»» HOME PAGE «««



Eingereicht am 28. April 2004.
Herzlichen Dank an den Autor / die Autorin.
Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise, bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Autors / der Autorin.