www.online-roman.de       www.ronald-henss-verlag.de
Kurzgeschichte Kurzgeschichten

Der Tod!

Harald Hämmerle


Sehr geehrter Herr Tod,
ich kenne ihre Adresse nicht, habe aber eine Bitte an Sie und wünsche mir, dass Sie diese Nachricht durchlesen und an einen Zuständigen weitergeben. Seit über dreißig Jahren lebe ich in einer großen Liebe. Ich habe keine Angst vor Ihnen Mr. Death. Was ich fürchte, ist das Alleingelassenwerden, wenn mein Lache- und Weine-Partner vor mir fort muss.
Mein Partner weiß, dass ich vor seinem Abgang mehr Angst habe als vor meinem. Er ist fähig, sich zu wünschen, dass er etwas länger bleibt. Bei dieser Prüfung versage ich, ich kann es mir einfach nicht wünschen und sie wissen selbstverständlich, dass wünschen ein anderes Wort für beten ist. Vielleicht ist seine Liebe größer als meine, obwohl ich das nicht gerne zugebe. Manchmal vermute ich, dass Liebe, falls wir wissen, was wir mit diesem Wort sagen, das Einzige ist, wovor Sie Respekt haben. In diesem Sinne möchte ich Sie bitten uns nicht zu trennen.
Nun wie der Herr Tot wohl reagieren wirt? Ich kenne ihn nicht, und trotzdem ist er mir vertraut, wie kein anderer. Herr Tot, wie er wohl aussieht? Hat er einen Totenschädel, und eine Sense bei sich? Was der Tot wohl mit einem anstellt, wo bringt er mich hin? Warum gibt es überhaupt einen Tot! Währen wir ohne den Tot nicht glücklicher. Was währe wenn niemand mehr sterben müsste. Wenn es keine Krankheiten, mehr gibt. Wenn jede Krankheit plötzlich heilbar ist. Ja, was währe wenn? Leider Leben wir in einem Jahrhundert, wo man über dieses wenn nicht nachdenken muss! Ich glaube der Tot hat auch sein gutes. Am Ende des Lebens, hat man Gelegenheit noch mal über sein Leben nachzudenken. Verpasste Chancen, Verpasste Freunde! Nun der Tot hat dennoch seinen Reitz. Auch wenn er endgültig ist. Nun will ich aber nicht über den Tot weiter nachdenken, sonder wie mein nächstes Kapitel weitergeht. Für heute schließe ich!



Wenn Sie einen Kommentar abgeben möchten, benutzen Sie bitte unser Diskussionsforum. Unser Autor / unsere Autorin ist sicherlich genau so gespannt auf Ihre Meinung wie wir und all die anderen Leser.



»»» Kurzgeschichten Alltag «««

»»» Kurzgeschichten: Überblick, Gesamtverzeichnis «««

»»» HOME PAGE «««



Eingereicht am 13. April 2004.
Herzlichen Dank an den Autor / die Autorin.
Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise, bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Autors / der Autorin.