Karin Reddemann: Gottes kalte Gabe

www.online-roman.de       www.ronald-henss-verlag.de
Kurzgeschichte Kurzgeschichten

Atemlos

© Karin Reddemann


Am 22. September 2002 gegen 3.45 Uhr wurde ich von den Ruhelosen geweckt. Es war, als würde jemand lautlos in mein Gesicht husten, das warm und feucht von Speicheltropfen war, die auf meiner Stirn und meinen Wangen perlten und die der Glaube meiner furchtsamen Ahnen hätte verbieten müssen. Ein Glaube, der nicht wirklich meiner war, weil das blütenweiße Hemd und das silberne Kreuz an der filigranen Kette mich längst schon Heuchlerin nannten. Die Tropfen stiegen mir in die Nase, wie damals, als Großmutter Sauerland in die bestickten Taschentücher spuckte, um mir den Mund abzuwischen, und wie damals hielt ich die Luft an, um den Geruch nicht schmecken zu müssen. Er widerte mich an wie nasse Blumenerde, die seit Wochen im Topf schwappt, um winzige weiße Würmer zu zaubern, die mich würgen lassen. Ich höre sie krabbeln, pumpe Sauerstoff, den ich wie Galle schlucke, möchte sie töten, kann nichts dafür. Ich war allein in dieser Nacht und vermisste keinen flüchtigen Besucher, der sich in mir amüsiert, um mir gönnerhaft seinen Schweiß zu schenken. Der Hund träumte im Flur auf den kühlen Fliesen, über die er im Schlaf seine Pfoten schlittern ließ, schnappte nach taubengroßen Fliegen und fraß sie. Ich gönnte ihm, der Held zu sein, der er nicht war.
Von den Ruhelosen hatte ich gehört, wollte das alles gar nicht wissen. Aber das Datum mit der genauen Uhrzeit habe ich mir notiert, weil ich nicht vergessen wollte, wie es war, als sie kamen. Tatsächlich hatte es sich in meinem Gehirn eingebrannt wie die Telefonnummer eines alten Freundes, die man noch auf dem Totenbett mit verfaulter Zunge stammelt. 220902345. Kein wirkliches Gottvergibmir. Nur eine Zahlenfolge. Der Priester, den sie gerufen haben,
Sie wollen wissen, wie es weitergeht?
Karin Reddemann: Gottes kalte Gabe
Die vollständige Geschichte findet sich in dem Buch
Karin Reddemann
Gottes kalte Gabe
Dr. Ronald Henss Verlag, Saarbrücken
ISBN 3-9809336-3-6
Erscheinungstermin: September 2006
ca. 120 Seiten
9,90 Euro (D)     10,30 Euro (A)

»»» Direkt beim Verlag bestellen
Der Mann, der vergewaltigt wurde und andere Geschichten
Auch hier finden Sie eine Geschichte von Karin Reddemann
Der Mann, der vergewaltigt wurde
und andere Geschichten
Dr. Ronald Henss Verlag, Saarbrücken
ISBN 3-9809336-8-7
Erscheinungstermin: September 2006
ca. 125 Seiten
9,90 Euro (D)     10,30 Euro (A)

»»» Direkt beim Verlag bestellen
Plötzlich sah die Welt ganz anders aus. Schlüsselerlebnisse Dr. Ronald Henss Verlag. 2005.
Auch hier finden Sie eine Geschichte von Karin Reddemann.
Plötzlich sah die Welt ganz anders aus
Schlüsselerlebnisse
Edition www.online-roman.de
Dr. Ronald Henss Verlag, Saarbrücken
ISBN 3-9809336-6-0
119 Seiten
8,90 Euro (D)     9,20 Euro (A)

»»» Direkt beim Verlag bestellen



Eingereicht am 10. Oktober 2005.
Herzlichen Dank an die Autorin / den Autor.
Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise, bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.


Wenn Sie einen Kommentar abgeben möchten, benutzen Sie bitte unser Diskussionsforum. Unser Autor ist sicherlich genau so gespannt auf Ihre Meinung wie wir und all die anderen Leser.

»»» Kurzgeschichten Alltag «««
»»» Kurzgeschichten: Überblick, Gesamtverzeichnis «««
»»» HOME PAGE «««