Karin Reddemann
Kurzgeschichte Geschichten Literatur Erzählung Novelle Belletristik
eBook-Tipp
Kurzgeschichten - Geschichten - Erzählungen
Karin Reddemann: Schweigminuten
Karin Reddemann
Schweigeminuten
Horrorgeschichten
eBook Amazon Kindle Edition
bei Amazon downloaden
Karin Reddemann: Rosen für Max
Karin Reddemann
Rosen für Max
eBook Amazon Kindle Edition
bei Amazon downloaden
Karin Reddemann: Toter Besuch
Karin Reddemann
Toter Besuch
Gruselgeschichten
eBook Amazon Kindle Edition
0,99 Euro
bei Amazon downloaden
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigungen jeglicher Art nur mit Zustimmung der Rechteinhaber.

Würmer

© Karin Reddemann


Trug meinen Pepitarock. Liebte ihn. Der Hund hatte mein Kaninchen zerfetzt, ich dachte, das ist jetzt wohl irgendwo. Fragte Opa Ebsche, der alles wusste. "Was ist mit Jojo?" Großvater Eberhard "Oben" tätschelte seinen neuen Tuschekasten, wollte wohl schleunigst in die Dachkammer an seine Staffelei, zuckte mit den Schultern. Ich war sein lästiger Liebling. "Der kommt in die Pfanne." Ich war ein ernstes kleines Mädchen und nickte. Wollte vor ihm nicht heulen und blätterte weiter im Familienalbum. Starrte in fremde Gesichter aus fremder Zeit. Großmutter Änne "Oben" schepperte in der Küche mit den Töpfen. Opa Ebsche klappte den Kasten zu, röchelte, inhalierte, zupfte an meiner Haarschleife. "Die kennst Du nicht. Alle verbuddelt. Würmerfraß." So war er, der Gute. Konnte es gar nicht abwarten, seinem Engel den Tod zu erklären. Die Würmer haben sich in mir festgebissen. Sehe, wie sie an mir knabbern. Weiß noch, dass ich mir ernsthafte Sorgen um meinen karierten Schönen machte. "Fressen die alles?" Opa Ebsche zupfte wieder, hustete, stopfte sich das komische Ding in den Mund und saugte. Durchatmen, kannte ich. Wartete. "Alles. Dich komplett. Deinen Rock auch." Der Liebe. Brauchte ihn gar nicht zu fragen, sein Kopf war schneller als meiner. Oma "Oben" keifte. "Was erzählst Du da schon wieder?" Kapierte ihr Gezetere nicht, hätte gern mehr gehört. Trotz der Angst, die wiederkehrt. Galt im Anna-Kindergarten als Problemfall. Marschierte lieber am Fenster auf und ab, wollte nicht in die Puppenecke, hasste den Eierlauf beim Sommerfest. Malte später selbst. Dunkel, düster. Die Kunstlehrerin war irritiert, zitierte Mama zu sich. "Irgendwie gut. Aber krank." Achim Fortmann, der Deutsch mit viel Sinn verpackte, zeigte sich beeindruckt. Las meine Klausuren und zerrte mich zum Schulpsychologen. Konnte ihn nicht leiden, verkaufte mich gesund und klug. Irre Einserkandidatin, ich. Legte geschickt die schwarze Pelle ab und wurde strahlend. Bin schön und selbstbewusst für draußen und denke an die Würmer. Ziehe mir die Bettdecke über den Kopf, sehe mich im Pepitarock und höre sie fressen.


eBooks - Geschichten von Karin Reddemann
Karin Reddemann: Rosen für Max Karin Reddemann: Toter Besuch


Ein Buch voller Geschichten von Karin Reddemann
Gottes kalte Gabe
Der Handel wird mit Amazon.de getätigt. Es gelten die AGB von Amazon.
Amazon.de ist ebenfalls zuständig für die Lieferung sowie alle Gewährleistungsansprüche. Irrtum und Preisänderungen vorbehalten. Die Preise verstehen sich gegebenenfalls zzgl. Versandkosten.