www.online-roman.de       www.ronald-henss-verlag.de
Kurzgeschichte Kurzgeschichten

Das Nudelholz

© Sabrina Weichler


Sie schlägt zu. Immer wieder schlägt sie auf das Kind ein. Sie hebt die Hand und schlägt das Kind. Grüne und blaue Flecke hat es am ganzen Körper. Sie schlägt es wieder, das hilflose Kind, diesmal mit der geballten Faust. Das Kind fällt. Es fällt auf den Küchenboden. Jetzt nimmt sie das Nudelholz. Sie schlägt wieder und wieder auf das hilflose Bündel am Boden ein. Ohne Grund. Ohne Grund? Nein sie hat einen Grund. Sie ist betrunken. Sie ist Alkoholikerin. Das reicht ihr als Grund. Und warum? Warum ist sie betrunken? Wegen allem. Wegen ihres beschissenen Lebens. Und wer ist daran schuld? Das Kind, ihr Kind. Wenn es nicht gewesen wäre. Dann würde sie jetzt nicht so ein scheiß Leben führen. Ihr Mann ist abgehauen, weil sie schwanger war. Es ist schuld! Wenn es nicht gewesen wäre. Und deshalb schlägt sie auf ihr Kind ein, auf ihr so verhasstes Kind. Solange, bis es sich nicht mehr rührt.
Am nächsten Morgen ist die Polizei da. Sie war auf dem Sofa eingeschlafen. Am Morgen kam sie sorglos in die Küche, das Nudelholz noch in der Hand. Rot. Alles ist rot. Das Kind ist rot. Der Boden ist rot. Die Wände sind rot. Das Nudelholz in ihrer Hand ist rot. Sie ist rot. Die Polizei stellt ihr Fragen, sie antwortet nicht. Sie murmelt. Murmelt ständig die gleichen Worte vor sich hin. "Es ist tot! Es ist tot."



Eingereicht am 08. Juli 2005.
Herzlichen Dank an die Autorin / den Autor.
Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise, bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.


Wenn Sie einen Kommentar abgeben möchten, benutzen Sie bitte unser Diskussionsforum. Unser Autor ist sicherlich genau so gespannt auf Ihre Meinung wie wir und all die anderen Leser.

»»» Kurzgeschichten Alltag «««
»»» Kurzgeschichten: Überblick, Gesamtverzeichnis «««
»»» HOME PAGE «««