www.online-roman.de       www.ronald-henss-verlag.de
Kurzgeschichte Kurzgeschichten

Spiegelbetrachtungen

© Sarina Beer


Das Licht reflektiert sich im Spiegel. Es ist ein Spiegel wie jeder andere in einem Badezimmer. Die Haare; ich kann machen was ich will, sie wollen und wollen sich nicht frisieren lassen. Wie ein störrisches Pferd bocken sie unter meinen verzweifelten Bemühungen. Die Augenbrauen sind unförmig; da hilft kein Zupfen und wenn, sind sie selten gleich gerade, gleichförmig.
Meine Nase ist nichts Besonderes; weder stupsigsüß noch hakig wie die eines Adlers.
Mein Mund ist gut proportioniert und eignet sich hervorragend als Objekt des Schmollens. Mein Kinn ist rund und abermals nichts Besonderes. Habe ich denn nichts Kostbares in diesem Mädchengesicht? Viele Frauen, die ich sehe, sind Schönheiten; ihre dünnen, geschwungenen Brauen, diese Stupsnasen, und der Mund … meistens ist alles schön hergerichtet mit Schminke. Aber wen kümmert das? Da sehe ich den grünen Schimmer meiner Augen. Grüne und graue Farbpigmente mischen sich anmutig ineinander wie ein Schwarm voller Schmetterlinge im grünen Gras einer saftigen Wiese. In diesem Glanz scheinen auch die Brauen, die Stirn und der Mund vollkommen, auf ihre eigene Weise.



Eingereicht am 20. Juni 2005.
Herzlichen Dank an die Autorin / den Autor.
Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise, bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.


Wenn Sie einen Kommentar abgeben möchten, benutzen Sie bitte unser Diskussionsforum. Unser Autor ist sicherlich genau so gespannt auf Ihre Meinung wie wir und all die anderen Leser.

»»» Kurzgeschichten Alltag «««
»»» Kurzgeschichten: Überblick, Gesamtverzeichnis «««
»»» HOME PAGE «««