www.online-roman.de


  Lust am Lesen     Lust am Schreiben  




Unaufhaltsam und doch vorhersehbar

Von Michael Kaimer


Ich spüre den heißen Atem von Dir auf meiner Haut.
Sehe in deine Augen und weis, das es mir in diesem Moment sehr gut geht und ich diese Gefühl nicht mehr missen möchte.
Doch weis ich dass dieser Glanz eines Tages vorbei sein wird, so wie alles begann, wird es Enden und wir können nichts dagegen unternehmen.
Der Tag wird kommen, unaufhaltsam und doch vorhersehbar, einer von uns wird dann alleine sein und das noch verbliebene Leben so gut es geht vorüberziehen lassen.
Doch ändert sich sehr viel, wo früher noch das Lachen herrschte, sind Tränen zu sehen.
Wo früher Gespräche waren, ist Stille eingekehrt. Wo einst Freude in deinem Gesicht zu sehen war, ist Traurigkeit Vorhanden.
Tagsüber mit täglichen Arbeiten beschäftigt, kommt abends die Einsamkeit, die Gedanken die Tränen. Suchend nach dem liebenden, siehst du das Bild, das mit einer schwarzen Scherbe auf dem Tisch steht.
Fassungslos siehst du es an und erinnerst dich an die vergangenen Jahre, in diesen Momenten erlebst du alles noch einmal und fühlst Dich nicht alleine. Doch Gedanken kommen und werden irgendwann schwächer und die Einsamkeit, Trauer hält wieder Einzug in dein Leben.
Gedanken und Erinnerungen sind dir als einigstes Geblieben.
Tränen, sie laufen, wollen nicht aufhören, sie reinigen deine Seele und versuchen dir die Trauer zu nehmen, doch haben sie nicht die Macht dazu und so folgen immer mehr Tränen.
Die Nacht, früher zusammen eingeschlafen, fühlst du heute ein leeres Kopfkissen, niemand mehr an deiner Seite, der Dich im Schlaf beschützt.
Mit feuchten Augen übermannt dich die Müdigkeit und die Träume beginnen, wieder siehst du das Leben, das einst dich so glücklich machte, wieder siehst du was Dir fehlt.
Und es folgen noch viele Tage, viele Gedanken und Träume kommen und gehen, bis auch Dich der ruf ereilt und an der Schwelle zum Licht wirst du von deinem Liebenden den du so lange vermisst hast erwarte.
Unaufhaltsam und doch vorhersehbar, wird uns diese Leid eines Tages heimsuchen, wir sind machtlos dagegen...



Wenn Sie einen Kommentar abgeben möchten, benutzen Sie bitte unser Diskussionsforum. Unser Autor / unsere Autorin ist sicherlich genau so gespannt auf Ihre Meinung wie wir und all die anderen Leser.



»»» Kurzgeschichten Alltag «««

»»» Kurzgeschichten: Überblick, Gesamtverzeichnis «««

»»» HOME PAGE «««



Eingereicht am 17. Juli 2004.
Herzlichen Dank an den Autor / die Autorin.
Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise, bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Autors / der Autorin.


Abenteuer im Frisiersalon. Kurzgeschichten aus dem Internet. Edition www.online-roman.de  Dr. Ronald Henss Verlag, Saarbrücken.  160 Seiten 10 Euro ISBN 3-9809336-0-1
Das Buch zu unserem
Kurzgeschichtenwettbewerb
"Abenteuer im Frisiersalon"
ISBN 3-9809336-0-1
Jetzt direkt beim Verlag bestellen